Workshop-6 - 2018

Workshop-6 - 2018

> Extras + Zubehör + 0,00 €
219,00 €
199,00 €
inkl. MwSt.

Extras + Zubehör
Ersatzteile

Anmeldung* zum Workshop: "Melodiespielen in verschiedenen Musikstilen auf der Diatonischen Blues Harmonica"

 

mit Josa (Holger) Sauerbrey (D) in Klingenthal;11. - 14. Sept. 2018 im "Postillion" - bitte Blues-Harmonicas mitbringen (mindestens eine C).

Workshop „Diatonische Mundharmonika“ mit Josa (harp, git)

Du bist Anfänger oder leicht Fortgeschrittener Mundharmonika-Spieler und suchst neue Herausforderungen für Dein Melodiespiel?

Der Kurs richtet sich an Spieler der diatonischen Mundharmonika. Grundfertigkeiten wie Einzeltonspiel und Bending sollten vorhanden sein.

Ziel des Kurses ist das gemeinsame Musizieren, als Mittel dazu wird an den unten beschriebenen Schwerpunkten gearbeitet. Bitte eine Harp in C-Dur mitbringen. Ein Ersatzexemplar und weitere Tonarten sind von Vorteil. Instrumente können auch vor Ort erworben werden.


Schwerpunkte:

Tonleitern
müssen keine trockene Theorie sein. Durch das Spiel von Tonleitern erschließt man sich den Tonumfang seines Instrumentes und kann dabei an seiner Spieltechnik arbeiten.
Auf einer C-Harp verschiedene Tonleitern („Positionen“) zu spielen ist eine Entdeckungsreise.

Spieltechniken
Einzeltöne, Atmung, Bending & Overblow, rhytmische Übungen, Vibrato, Triller, Intervall- und Akkordspiel

Die Bluesharp in verschiedenen musikalischen Stilen
wie Volkslieder, Blues, Jazz, irische Tänze. Josa begleitet die Stücke auf der Gitarre.

Praktische Probenarbeit
ist Musikeralltag.  Ein Musikstück wird harmonisch und rhytmisch analysiert und auf dieser Grundlage ein Solo erarbeitet und geübt.

Sonderstimmungen
Neben der dominierenden Richterstimmung gibt es Alternativen wie die „Paddy Richter“, „Natürlich Moll“ uva. Für viele Stücke ergeben sich damit musikalischere Interpretationsmöglichkeiten.

Der Lehrer:
Josa (Holger) Sauerbrey war Straßenmusiker, hat in verschiedenen Folk- und Rockbands gespielt, als Musiker an Theaterproduktionen mitgewirkt, ist quer durch die USA getrampt, hat eine Weile in Frankreich gelebt und ist dabei reich geworden (an musikalischen Erfahrungen). In der Thüringer Bluesszene sozialisiert, bewegt er sich heute freizügig zwischen den Genres. Mit dem gleichzeitigen Spiel von Gitarre und Harp im Gestell gelingt Josa eine besondere Synthese und einen interessanter Personalstil.

 

Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung hier:

"Zum Postillion"

Auerbacher Straße 146

08248 Klingenthal

Telefon: Tel. 037467 5400 

>www.zum-postillion.de

>info@zum-postillion.de


*Verbindliche Anmeldung im Auftrag des >Vereins "Mundharmonika-Live"; Gutscheine haben keine Gültigkeit!

Workshop „Diatonische Mundharmonika“ mit Josa (harp, git)

Der Kurs richtet sich an Spieler der diatonischen Mundharmonika. Grundfertigkeiten wie Einzeltonspiel und Bending sollten vorhanden sein.

Ziel des Kurses ist das gemeinsame Musizieren, als Mittel dazu wird an den unten beschriebenen Schwerpunkten gearbeitet.

Bitte eine Harp in C-Dur mitbringen. Ein Ersatzexemplar und weitere Tonarten sind von Vorteil.

Instrumente können vor Ort erworben werden.





Schwerpunkte



Tonleitern

müssen keine trockene Theorie sein. Durch das Spiel von Tonleitern erschließt man sich den Tonumfang seines Instrumentes und kann dabei an seiner Spieltechnik arbeiten.

Auf einer C-Harp verschiedene Tonleitern („Positionen“) zu spielen ist eine Entdeckungsreise.



Spieltechniken

Einzeltöne, Atmung, Bending & Overblow, rhytmische Übungen, Vibrato, Triller, Intervall- und Akkordspiel



Die Bluesharp in verschiedenen musikalischen Stilen

wie Volkslieder, Blues, Jazz, irische Tänze. Josa begleitet die Stücke auf der Gitarre.



Praktische Probenarbeit

ist Musikeralltag. Ein Musikstück wird harmonisch und rhytmisch analysiert und auf dieser Grundlage ein Solo erarbeitet und geübt.



Sonderstimmungen

Neben der dominierenden Richterstimmung gibt es Alternativen wie die „Paddy Richter“, „Natürlich Moll“ uva. Für viele Stücke ergeben sich damit musikalischere Interpretationsmöglichkeiten.



Der Lehrer

war Straßenmusiker, hat in verschiedenen Folk und Rockbands gespielt, als Musiker an Theaterproduktionen mitgewirkt, ist quer durch die USA getrampt, hat eine Weile in Frankreich gelebt und ist dabei reich geworden. (an musikalischen Erfahrungen). In der Thüringer Bluesszene sozialisiert, bewegt er sich heute freizügig zwischen den Genres. Mit dem gleichzeitigen Spiel von Gitarre und Harp im Gestell gelingt Josa eine besondere Synthese und einen interessanter Personalstil.

JavaScript ist deaktiviert. Leider können Sie die Funktionen des Shops nicht nicht oder nur eingeschränkt nutzen.