Benjamin Darvill

small:Son of Dave

Son of Dave

SEYDEL ist stolz Benjamin Darvill, alias "Son of Dave", einen sehr außergewöhnlichen Mundharmonikaspieler wohnhaft in England in der "SEYDEL-Familie" begrüßen zu dürfen. Benjamin spielt vor allem unsere tief gestimmten Blues 1847Mundharmonikas bei Auftritten und Aufnahmen.

Es lohnt sich neugierig zu sein und heraus zu finden, was alles möglich ist auf der Mundharmonika. Son of Dave spielt keinen "altmodischen" Blues, ist aber traditionell genug, um mit moderner Performance an die guten alten Tage anzuknüpfen.

Son of Dave (Benjamin Darvill) macht ein ungewöhnliches Spektakel. Er bringt den Ur-Blues hinüber ins 21. Jahrhundert, ohne bei seinen Vorbildern abzukupfern und hat eine teuflisch gute Musikrichtung kreiert, nur mit seinen Lippen und Händen.

Die Musik startet mit einer "Beatbox" (einem mit dem Mund intonierten Rhythmus), den er durch ein altes Astatic-Mikro auf einem Loop-Recorder aufzeichnet. Die Harmonika folgt langsam und wird begleitet von seinem stampfenden Fuß. Der Loop läuft weiter und Gesang folgt - danach eine Basslinie - die Mundharmonika spielt ein Solo.

Son of Dave kleidet sich im Gentleman-Stil der 50er Jahre. Wenn man ihn neben modern gekleideteten Geschäftsleuten sieht, fragt man sich, warum die heutige Kleidung so langweilig geworden ist. Seine Dreiteiler und sein breitkrempiger Filzhut heben sich von der Masse ab und verströmen einen Touch von Würde.

Verbindlichkeit und gutes Auftreten sind sehr wichtig für Son of Dave. Er wuchs in einer Hütte in Manitoba, Canada auf. Sein Vater, Dave, schenkte ihm einen Shaker und eine Mundharmonika zu Weihnachten. Die Koreaner entwickelten schließlich ein Fußpedal für ihn mit dem er seine Songs "zusammenbastelt".

Als echter Bluesman singt sich Son of Dave bittere Worte über Frauen, Weisheiten von Höllenhunden und Geschichten aus dem guten alten Hollywood-Zeitalter von der Seele. Er platziert seine Texte zwischen Schreien und brennenden Mundharmonika-Soli.

Er hat einige hundert Solo-Auftritte in den letzten Jahren absolviert und Freunde aus Hörern vieler Genres gewonnen, darunter Grace Jones, Mark Lamarr, Jon Kennedy, Jools Holland, KT Tunstall und Supergrass, die er als "Vorband" bei ihrer Tour im Oktober 2005 begleitete.

Son of Dave ist seitdem einem gößeren Publikum bekannt. Er möchte erwachsene Männer zum Weinen bringen, will Gitarren-getriebenes Einerlei vertreiben und teuflisch gute Musik machen, der niemand wiederstehen kann!



Son of Dave - Live in Berlin 12/2008

> Benjamin Darvill's homepage


zurück
Benjamin Darvill
JavaScript ist deaktiviert. Leider können Sie die Funktionen des Shops nicht nicht oder nur eingeschränkt nutzen.