Eine Harp | zwei Tonarten | drei Oktaven

 

Was so einfach klingt und so vertraut aussieht, ist wieder ein Ergebnis unseres ständigen Bemühens, allen Harmonika-Spielern neue Möglichkeiten und Spieltechniken anzubieten. Damit folgen wir seit über 160 Jahren unserer Tradition als älteste Mundharmonikafabrik der Welt – finden auch Sie mit den Instrumenten aus Klingenthal Ihren musikalischen Ausdruck und Ihren persönlichen Sound.

 

 

Was macht die SAMPLER besonders?

Ideal für den modernen Melodie-Spieler: In der neuen SEYDEL SAMPLER verbergen sich gewissermaßen zwei solo-gestimmte Mundharmonikas mit vollen drei Oktaven Tonumfang in einem Kanzellenkörper – so entsteht das Instrument für Pop-Melodien, Volksmusik und Irish Folk – eine Herausforderung auch für alle Liebhaber des "Chromatic Blues".


Die SEYDEL SAMPLER vereint die gute Spielbarkeit einer chromatischen Mundharmonika mit den Vorzügen einer Wender-Mundharmonika: Das Instrument erklingt in C-Dur oder G-Dur (A/D) in der bewährten diatonischen Solo-Stimmung, die das Melodiespiel mit allen Dur-Tonleitertönen über volle drei Oktaven zulässt.

 

small: 1 Melodie und Akkorde

Ideal, weil seit langem bewährt – und trotzdem in dieser Konstellation absolut neu: Ein Schieber – wie bei einer chromatischen Mundharmonika – ändert die Tonart, in der gespielt wird: Wird der Schieber dauerhaft gedrückt (oder ist die Schieber-Arretierung eingerastet), spielt man in G-Dur , ist der Schieber gelöst spielt man in C-Dur . Dadurch ergibt sich, wie von Wendermundharmonikas (z.B. SEYDEL Mountain Harp) bekannt, die Möglichkeit, in G mit allen nötigen Akkorden zu begleiten (Tonika G / Subdominante C / Dominante D).

 

Schieber-Arretierung der SAMPLER

 

Melodien können auf der SAMPLER sehr einfach in G-Dur (oder E-moll) und in C-Dur (oder A-moll) gespielt werden. Durch den Schiebermechanismus ist der schnelle Tonarten-Wechsel garantiert.

Ideal auch für den Blues-Spieler: Hier ergeben sich tolle neue Möglichkeiten für die Improvisation in Moll-Stücken (Chromatic Blues) – die SEYDEL SAMPLER wird dann z.B. in A-Moll und in D-Moll in der 3. Position gespielt. Dadurch erschließt sich eine neue Welt für die Blues-Improvisation mit dem typischen, fetten "Chromatic Sound" – durch die Halbventilierung können alle wichtigen Ziehtöne wie auf einer diatonischen Blues Harmonika herunter gebogen werden (Bending), was dem Spieler noch mehr Ausdrucksmöglichkeiten für seine Improvisation bietet.

 

small: 2 Blues-Lick

SAMPLER

JavaScript ist deaktiviert. Leider können Sie die Funktionen des Shops nicht nicht oder nur eingeschränkt nutzen.