Nobelpreisträger



Nobelpreisträger Roger B. Myerson spielt die 1847 in einer modifizierten Fourkey-Stimmung

Roger B. Myerson bekam im Jahre 2007 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften.

Glücklicherweise fand er einen guten Ausgleich für seine wahrscheinlich dünn gesäte Freizeit: Mundharmonika-spielen!

...aber als gelernter Mathematiker musste er sich etwas ganz Besonderes ausdenken, wie man sich denken kann - er erfand sich seine eigene Mundharmonika, die auf dem Fourkey-tuning basiert - er "berechnete" aber die Tonfolge um in vier Oktaven voll chromatisch und ohne die schwierig zu erlernenden Overblows spielen zu können.

Die folgende Beschreibung erreichte uns über seine modifizierte 10-Loch Fourkey Variante - die es nur im SEYDEL-Harp-Configurator gibt:

"Fourkey tuning kann manchmal eine 10-Loch Mundharmonika etwas eng erscheinen lassen, weil jede Oktave 5 Kanäle beansprucht.

Also habe ich mir selbst eine Seydel-Mundharmonika konfiguriert, die den besten Weg darstellt dieses Problem zu lösen. Bei meiner Variante, habe ich die Fourkey-Stimmung leicht verändert, so dass ich zwei volle Oktaven zur Verfügung habe, die ich in der 2. Position in Dur und in der ersten Position in Moll spielen kann.

Meine Seydel Fourkey-Mundharmonika spiele ich in C, G, D und A. Die Blas- und Ziehnoten [blasen/ziehen] der Mundharmonika sind:


[D/E][F/F#][G/G#][A/B][C/C#][D/E][F/F#][G/G#][A/B][C/D].


Um bequem in allen 12 Tonarten zu spielen, habe ich zwei weitere konfigurierte Seydel Mundharmonikas, die transponierte Versionen der o. g. Fourkey-Variante sind:


[F#/G#][A/A#][B/C][C#/D#][E/F][F#/G#][A/A#][B/C][C#/D#][E/F#]

(für die Tonarten E, B, F# und C#),


[A#/C][C#/D][D#/E][F/G][G#/A][A#/C][C#/D][D#/E][F/G][G#/A#]

(für die Tonarten G#, D#, A# und F).


Beachte, dass die höchste Note in der Stimmung ist jeweils einen Halbton höher als im Fourkey-Tuning, so dass man zwei volle Oktaven in der 1. und 2. Position.


Ich hoffe, dass Seydel bald eine 12-Loch Variante in Fourkey Stimmung anbieten kann, die die optimale Methode für das "Enge-Problem" auf der 10-Loch wäre. Wenn sie zur Verfügung stünde, würde ich sofort drei Stück zulegen,, um in jeder Tonart speieln zu können. Ich kann jedem Spieler, der die ultimative Mundharmonika für das Melodiespiel dieses Stimmung nur wärmstens ans Herz legen.

-Roger"


Wir bei SEYDEL's werden's versuchen!


Mehr Informationen über >Roger B. Myerson oder hör' Dir >"Jazzman" bei Youtube an, wo er Jazz mit der SEYDEL Fourkey spielt!

Fourkey-gestimmte Modelle gibt es im SEYDEL-Konfigurator:



Druckansicht

JavaScript ist deaktiviert. Leider können Sie die Funktionen des Shops nicht nicht oder nur eingeschränkt nutzen.